Fachtag Digitalis - Digitalisierung in der Integrationsarbeit

Erkunden Sie mit uns die Potenziale der Digitalisierung für die Integrationsarbeit: Ein abwechslungsreiches Programm mit Messeständen, Workshops, Talkrunden, kulturellen und kulinarischen Beiträgen erwartet Sie. Lernen Sie unsere im Rahmen des Projekts „WeITblick – Digitale Trainings für die Einwanderungsgesellschaft“ entwickelte App “AchSo!” kennen und tauschen Sie sich mit Fachkräften aus. 

 

  • Programm

    Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens der Corona-Pandemie können sich noch kurzfristige Änderungen im Programmablauf ergeben.

    Empfang

    09:30 Uhr


    Bei Kaffee und Live Musik 

    "Zwei stimmen - فكرين" ~ Musikalisches Duo Souad und Nancy

    Begrüßung

    10:00 Uhr

    Begrüßung Sebastian Jende

     

     

    Moderation Ragna Melzer
     

     

    Grußwort von Minister Dirk Adams

     

     

    Vorstand des Drudel 11 e.V.


     

     

     



    Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

     

    Impulse

    10:30 Uhr

    Impulsvortrag

    Friedrich-Schiller-Universität Jena

     

    AchSo!-App

    Projektvorstellung des Gastgeberprojektes "WeITblick"


    Dr. Luisa Conti - Projekt "Kids4All"

     


    Alexandra Göpel und Christina Prothmann Drudel 11 e.V.

    Mittagsbuffet

    12:00 Uhr bis 13:00 Uhr

    Im Erdgeschoss finden Sie ein auskömmliches Buffet und Getränke. 

    Messe und Ausstellung

    12:00 Uhr bis 17:00 Uhr

    Die Messe

    Im 1.OG finden Sie unsere Messe, die den ganzen Tag über besucht werden kann. Dort finden Sie verschiedene Akteure und können miteinander ins Gespräch kommen u.A.: Kindersprachbrücke e.V., Kids4All, Virutelle Welten, 

     
    kleine Galerie:
    • "AchSo!"-App (Drudel 11 e.V.) - AchSo! hilft neu eingewanderte junge Menschen, Deutschland kulturell, historisch und politisch zu verstehen, um sich so schneller selbstbewusst in der deutschen Gesellschaft bewegen zu können. AchSo! motiviert dazu, eine eigene Perspektive in Deutschland zu entwickeln und unterstützt die psychosoziale Entwicklung.  
    Eröffnung der Ausstellungsräume

    Besuchen Sie die beiden Ausstellungsräume "Klavierzimmer" & "Blauer Salon" im Erdgeschoss. Diese sind den ganzen Tag offen. 

     

    Klavierzimmer

    Die multimediale Ausstellung "Appdesign" zeigt sowohl die Entwicklungsschritte und Skizzen der für die "Ach So!"-App entwickelten Oberfläche als auch die Umsetzung eines Gamification-Konzepts sowie typische Methoden der Gestaltungsarbeit wie z.B. Design-Thinking.

    Blauer Salon 

     

    Hier finden Sie eine Videoinstallation mit Videomaterial aus der App "AchSo!". Es handelt sich bei den Aufnahmen um von Drudel11 e.V. produzierte Inhalte mit praktischen Alltagstipps, die in Kooperation mit dem Theaterhaus Jena erstellt wurden.

    Workshopblock

    12:45/13:00 Uhr bis 14:30 Uhr

    "Psychische und psychosoziale Folgen von Flucht, Trauma und Migration" 

    Dieser Workshop beginnt bereits 12:45 und endet 13:45.

    Bettina Kriese & Marlene Schmidt (Refugio Thüringen e.V.)
    Lea Springer (Drudel 11 e.V.)

    Festsaal (1.OG)


    Dipl. Psych. Bettina Kriese und Marlene Schmidt (M. Sc. Psychologie) sind als Psychotherapeutinnen bei REFUGIO Thüringen, dem Psychosozialen Zentrum für Geflüchtete und Überlebende von Folter in Jena, beschäftigt. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die kultursensible psychotherapeutische Behandlung von Traumafolgestörungen bei Kindern, Jugendlichen, darunter viele unbegleitete Minderjährige, sowie bei erwachsenen Geflüchteten aus ganz Thüringen.

    Im Workshop wird es einen Input zu Merkmalen und Auswirkungen von Traumafolgestörungen geben. Es wird über Schutz- und Risikofaktoren sowie über spezielle medizinisch-therapeutische Behandlungen informiert. Es werden Übungen dargestellt, die im Umgang mit traumatisierten Menschen Sicherheit vermitteln, und das Risiko der eigenen Überlastung/Überforderung thematisiert.

    Darüber hinaus wird darüber diskutiert, wie der Einsatz digitaler Medien dabei helfen kann, Behandlungsbarrieren zu überwinden.

    "Digitale Integrationsarbeit - was kann sie und was (noch) nicht?" 

    Lasse Koop (Diakonischen Werk Herzogtum Lauenburg; JMD Digital; Team Virtuelle Welten)
    Maik Dressler (AWO Jena; JMD Digital; Team Virtuelle Welten)
    Julia Behnke (IB Wernigerode; JMD Digital;  Team Virtuelle Welten)

    Bürgersaal (EG.)

     

    Im Workshop wird es um Chancen und Hürden digitaler Methoden mit unserer Zielgruppe gehen. Dabei werden eigene Erfahrungen der Fachkräfte reflektiert und Zukunftsperspektiven diskutiert. Auch das Modellprojekt "Virtuelle Welten" wird vorgestellt.

    Herausforderungen, Methodiken und Tools für digitale Kursformate mit Zugewanderten Menschen

    Oana Glaessel (Kindersprachbrücke Jena e.V.; Team Sprachförderung)

    Große Galerie (1. OG.)

     

    Von April bis Dezember täglich online lernen und lehren… kann das gut gehen?  Herausforderungen an jeder Ecke: davor, währenddessen und zwischendurch. Wie gut kann Sprachenlernen im digitalen Kursformat überhaupt funktionieren und wovon hängt das ab?

    Im Workshop werden Inhalte und Arbeitsweisen in einem Online-Kurs für zugewanderte Pädagogen präsentiert, aber auch Erfahrungen und praktische Tipps ausgetauscht. Die leitende Frage dabei ist: Was ist nötig, damit Teilnehmende interessiert mitmachen und ihre Motivation bis zur letzten Stunde beibehalten? 

    Smartphone-Mitnahme erwünscht.

    Oana Glaessel arbeitet bei der Kindersprachbrücke Jena e.V. und ist die Dozentin im Kurs „Deutsch für pädagogische Berufe“- einem Teilprojekt des IQ Netzwerk Thüringen. Der Kurs vermittelt Allgemeinsprache Deutsch und Fachsprache Pädagogik für zugewanderte Erzieher*innen und Lehrer*innen, die sich im Anerkennungsprozess befinden und in Zukunft im deutschen Bildungssystem arbeiten möchten.

    Künstlerische Perspektive

    14:45 Uhr bis 15:30 Uhr

    Das Leuchten am Horizont

    Buchlesung von & mit Akbar Ebrahimi

    Sommerbühne (Hof)

    Q&A zum Film "Don't Stop Motion" 

    Franziska Bausch

    Bürgersaal (EG.)

    Abschluss

    16:15 Uhr bis 16:45 Uhr

    Ein letztes Zusammenkommen auf der Sommerbühne um den Tag abzuschließen.

    Sommerbühne (Hof)

  • Anmeldung

    Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei, für das leibliche Wohl wird gesorgt. Wir bitten Sie um eine Anmeldung bis zum 03.05.2022 per E-Mail an digitalis@drudel11.de  und freuen uns auf Ihre Teilnahme. Die Teilnahmezahl ist limitiert.

  • Anfahrt

    Sie erreichen das Haus Dacheröden (Anger 37, 99084 Erfurt) gut mit dem öffentlichen Nahverkehr, da die Haltestelle Angerbrunnen direkt vor dem Haus liegt. Mit den meisten Tramlinien kommen sie entweder dort oder an der Haltestelle Anger an, welche auch nur wenige Gehminuten entfernt liegt. Vom Hauptbahnhof aus können Sie also die Tram nutzen oder mit einem etwa 10 minütigen Spaziergang den Veranstaltungsort erreichen. Per Auto können Sie auch über den Juri-Gagarin Ring in das Hirschlachufer kommen und so direkt hinter dem Haus auf den öffentlichen Parkplätzen oder im Parkhaus parken.  

    Anfahrt_web.png
  • Hygienehinweise

    Aufgrund der aktuellen Lockerungen wird es keine 2G / 3G Kontrollen geben. Wir bitten darum einen Schnelltest vor der Anreise zum Fachtag zu machen. Innerhalb des Hauses in den Fluren und auf der Messe ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes notwendig. Bitte bleiben Sie bei Erkältungssymptomen, die auf eine Covid-19 Erkrankung zurückgeführt werden könnten, zu Hause.

 
Dieser Fachtag wird im Rahmen des Projekts WeITblick - Digitale Trainings für die Einwanderungsgesellschaft durchgeführt.
Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations-und Integrationsfonds kofinanziert.
EU (1).pngEuropäische Union
europa-foerdert (2).png
tmmjv-logo (1).png