Der Verein Drudel 11 wurde 1993 in Jena / Thüringen gegründet und verwirklicht als anerkannter Träger der Jugendhilfe in vielen Projekten seinen ressourcen- und lösungsorientierten Ansatz zur Entwicklung von Selbstkompetenz junger Menschen.

Schulsozialarbeit und Programme der Delinquenzprävention bei Kindern ("JKPP") gehören ebenso zu den Referenzen wie Berufsorientierung und soziale Kompetenztrainings ("Keimzeit") im Unterricht. 

Begeistert von der Methodenvielfalt und Professionalität von Drudel 11, gründeten Schweizer Pädagog/innen 2002 den Partnerverein Drudel 11 Schweiz. Der Verein für Erlebnis- und Umweltpädagogik steht im engen fachlichen Austausch mit seinen deutschen Kolleg/innen und führt mit ihnen gemeinsam die TEO-Trainer/innenausbildung für Erlebnispädagogik und Outdoortrainings in der Schweiz durch.

Neben erlebnispädagogischen Programmen, Bildungsarbeit und Schulsozialarbeit kann Drudel 11 auf langjährige Erfahrungen in der Arbeit mit gewaltbereiten, straffälligen Jugendlichen sowie im Themenfeld Rechtsextremismus verweisen. In mehreren Projekten hat Drudel 11 verschiedene Formate, Ansätze und Zugänge erprobt und leistet mit seiner pädagogischen Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Radikalisierungsprävention.

Für nähere Informationen nehmen Sie bitte direkt mit uns Kontakt auf.

Drudellogie

Als Drudel werden kleine Bilderrätsel bezeichnet, die Gegenstände oder Situationen aus einer ungewohnten Perspektive zeigen. Einen Perspektivenwechsel und neue Sichtweisen auf scheinbar Bekanntes versprechen auch die pädagogischen Programme und Projekte von Drudel 11.

2000px-Drudelhexe.svg.pngShip arriving too late to save the drowning witch